Dreikönig 2021

Das Dorfener Dreikönigssingen ist über 40 Jahre alt: Seit Dreikönig 1976 sind unsere Königsgruppen in der Pfarrei unterwegs und besuchen Gottesdienste, Familien und soziale Einrichtungen unserer Pfarrei.


Die Adventszeit naht und uns Könige befällt, wie jedes Jahr, eine gewisse Unruhe:

  • Zeit, unsere königlichen Gewänder aus dem Schrank zu holen und auf ihre Einsatztauglichkeit zu überprüfen.
  • Zeit, die Gitarre zu stimmen und nach neuem Liedgut zu fahnden.
  • Zeit, sich nach Projekten umzusehen, die mit ihren Spenden unterstützt werden sollen.

Kurz: Es ist die Zeit der Vorbereitung und Planung für das Dreikönigs-Singen 2021.


Aufgrund der Pandemie-Entwicklung von Covid-19 kann unser traditionelles Drei-Königs-Singen 2021 nicht in gewohnter Weise von Haushalt zu Haushalt stattfinden. Wir arbeiten noch an Konzepten, so dass unser Drei-Königs-Singen nicht gänzlich ausfallen muss -- vor allem, um Ihnen in diesen unnormalen Zeiten ein kleines Stück Wohlbefinden zukommen zu lassen.

Wie wir Drei-Königs-Sänger Ihnen auch im Januar Freude bereiten können, daran arbeiten wir. Wir werden sie hier informieren.


40-jähriges Jubiläum

Im Jahr 2015 fand das Dreikönigs-Singen in Dorfen zum 40. Mal statt. Was in der Adventszeit 1975 mit vier Familienvätern begann, hat im Laufe der Jahre Dimensionen angenommen, die sich damals wohl keiner der vier "Urkönige" hätte träumen lassen. An dieser Stelle möchten wir uns sowohl bei den Gründern der Aktion, als auch bei allen anderen insgesamt 104 Männern bedanken, die das Dreikönigssingen in dieser Form möglich gemacht haben.

Pressestimmen:

Der Münchner Merkur hat uns mit einem schönen Artikel bedacht - besonders erfreut waren wir auch über einen Hörfunk-Beitrag im Bayerischen Rundfunk - der leider nicht mehr online ist.

Unser "Oberkönig" Hans Baumgartner wurde im Jahre 2015 von der Pfarrei Maria Dorfen mit der Liebfrauen-Medaille ausgezeichnet. Auch dazu ist ein Artikel im Münchner Merkur erschienen.


Spenden seit 1976

Die Dreikönigssänger aus Dorfen haben seit 1976 ersungen:

€ 452.292,40

Auch dafür ein Dankeschön an die engagierten Könige und die nicht minder engagierten Spender!