Dreikönig 2021

Das Dreikönigssingen 2021 in Maria Dorfen kann wegen der Corona-Pandemie leider nicht wie in den vorausgegangenen 45 Jahren stattfinden: Besuche in den Wohnungen und Häusern sind mit den Abstands- und Hygieneregeln nicht vereinbar, das Risiko sowohl für die Sänger als auch die besuchten Familien ist einfach zu groß. Dennoch wollen wir diesen schönen Start in ein neues Jahr nicht entfallen lassen und haben daher mehrere Pläne geschmiedet. Am Ende hat uns das Infektionsgeschehen auf die minimalste Möglichkeit zurückge­drängt: Das 46. Dreikönigssingen wird an den Gottesdiensten und Andachten zum Dreikönigstag in der Dorfener Pfarrkirche und virtuell im Internet erlebbar sein.

Je eine Königsgruppe mir Ihrem Stern wird den Vorabendgottesdienst am 5. Januar um 18 Uhr, den Pfarrgottesdienst am Dreikönigstag um 10 Uhr sowie die Dreikönigsandachten um 14, 15 und 16 Uhr besuchen. Die Gottesdienste und die 16-Uhr-Andacht werden darüberhinaus auch über den Videokanal der Pfarrei live aus der Pfarr­kirche übertragen.

Vier Sängergruppen haben in den Tagen vor Dreikönig Ihr heuer ganz spezielles Lied vor dem Kripperl im Altarraum gesungen, Pater Sczcepan Matula CR hat den Segen gesprochen. Die Kamera war Gast im Kirchenraum – sie können die Mitschnitte hier ansehen:

GRUPPE A

GRUPPE B

GRUPPE C

GRUPPE D

Ab dem 3. bis zum 6. Januar kommt täglich eine Gruppe mehr dazu – schauen Sie alle an! Bis zum Dienstag 2. Februar (Lichtmeß) können Sie heuer alle vier „Karawanen“ zuhause erleben.


Wohin gehen Ihre Spenden?

Natürlich wollen wir mit unserem Dreikönigssingen auch unsere lieben Menschen in unseren langjährigen Projekten unterstützen:

Wir unterstützen heuer diese Projekte:

  • Regenbogen Ecuador e.V.: Regenbogen Ecuador unterstützt die Pfarrei Jima in Ecuador, wir Dreikönigs­sänger helfen seit 1998 bei der Finanzierung mit. Schul- und Gesundheits­projekte in Jima stehen dabei im Vordergrund.
  • Aidswaisen in Zimbabwe (Missionsdominikanerinnen Kloster Strahlfeld): Seit 2006 unterstützen wir die Missionsdominikanerinnen in Harare / Zimbabwe bei Ihrer Arbeit für Waisenkinder. Auch heuer wollen wir unsere Hilfe den Schwestern zukommen lassen, die dort wichtige Arbeit leisten.
  • Kinderprojekt des Ordens unseres Pfarrers in Tansania: Das Kindergartenprojekt des Ordens von Pater Sczepan in Tansania unterstützen wir seit vier Jahren. Wir wollen auch diese wichtige Aufgabe weiterführen.

Spendenkonto

Wir freuen uns sehr wenn Ihnen unser Dreikönigssingen heuer gefällt und Sie eine Spende auf das Konto der Katholischen Pfarrkirchenstiftung Maria Dorfen bei der Sparkasse Erding-Dorfen überweisen:

IBAN: DE36 7005 1995 0000 0023 03

Bitte vermerken Sie Dreikönigssingen Dorfen 2021 im Überweisungstext. Ab einer Spendensumme von 20€ erhalten Sie auf Wunsch eine Spendenquittung zur Vorlage beim Finanzamt, bitte vermerken Sie dies falls gewünscht ebenfalls im Überweisungsvermerk.

Wir Dreikönigssänger bedanken uns wenn Sie uns nun via Internet zu sich nach Hause einladen und wünschen Ihnen ein gutes und vor allem gesundes neues Jahr. Darüberhinaus bedanken wir uns für Ihre Spenden zugunsten der Menschen in unseren Projekten!


40-jähriges Jubiläum

Im Jahr 2015 fand das Dreikönigs-Singen in Dorfen zum 40. Mal statt. Was in der Adventszeit 1975 mit vier Familienvätern begann, hat im Laufe der Jahre Dimensionen angenommen, die sich damals wohl keiner der vier "Urkönige" hätte träumen lassen. An dieser Stelle möchten wir uns sowohl bei den Gründern der Aktion, als auch bei allen anderen insgesamt 104 Männern bedanken, die das Dreikönigssingen in dieser Form möglich gemacht haben.

Pressestimmen:

Der Münchner Merkur hat uns mit einem schönen Artikel bedacht - besonders erfreut waren wir auch über einen Hörfunk-Beitrag im Bayerischen Rundfunk - der leider nicht mehr online ist.

Unser "Oberkönig" Hans Baumgartner wurde im Jahre 2015 von der Pfarrei Maria Dorfen mit der Liebfrauen-Medaille ausgezeichnet. Auch dazu ist ein Artikel im Münchner Merkur erschienen.


Spenden seit 1976

Die Dreikönigssänger aus Dorfen haben seit 1976 ersungen:

€ 452.292,40

Auch dafür ein Dankeschön an die engagierten Könige und die nicht minder engagierten Spender!